So sieht es aus

Auf den ersten Blick freut man sich in den Weinbergen über ein fettes leuchtendes Grün, welches nicht zusetzt durch den reichhaltigen Regen in den letzten Wochen seine Stärke gewonnen hat. Auf den zweiten Blick erkennt man, dass die Entwicklung der Trauben auch schon ordentlich voran geschritten ist. Leider erkennt man bei genauerem Hinsehen aber auch, dass einige Trauben vom Hagel geschädigt wurden. Die einzelnen Beeren wurden verletzt, werden braun und faulig. Wie meistens, zieht das Unwetter partiell Schaden nach sich und so sind einige unserer Lagen mehr – andere weniger betroffen. Jetzt bleibt zu hoffen, dass bis zur Lese und möglichst noch währenddessen das Wetter stabil, möglichst trocken und nicht zu heiß bleibt. Das wünschen wir uns und allen Winzerkolegen!

Von | 2017-08-29T12:13:36+00:00 29.08.2017|Weinanbau|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab 500 Euro